Frettchen

Aus Kreuzungen sogenannter Albinofrettchen mit ihren wilden Verwandten entstand das wildfarbene lltisfrettchen.
Der Vorfahre des Frettchens ist der Steppeniltis. Das männliche Tier (Rüde) kann bis 60 cm lang werden, wobei bis zu 20 cm auf den Schwanz entfallen. Beim Weibchen (Fähe) sind es bis zu 50 cm, der Schanz ist etwas kleiner.
Frettchen ernähren sich von Kleintieren, Eiern und Kaninchen. Bei Gefahr sträubt sich der Schwanz wie eine „Flaschenbürste“ und es faucht warnend. Ernährt sich von Kleintieren, Eiern, Aas.